Informationen

  • Ab ca. 5 Jahren
  • Keine Voraussetzungen nötig
  • Aufwand? 30 – 60 Minuten pro Woche oder immer wenn man Lust darauf hat
  • Ab wann kann man mit anderen musizieren? Nach zirka 1 Jahr

Unsere Lehrpersonen

Urs Binkert

In seiner Entwicklung als Musiker ist Urs Binkert schon früh auf das Klavier und Keyboard aufmerksam gerworden. Es dient Musikern und Komponisten als Farbpallette und Mini-Orchester zugleich, und trotzdem kann man auch als Anfänger/In schon nach ein paar Stunden die ersten musikalschen Erfolge verzeichnen.
Die Vielfältigkeit der Technologie lässt ausserdem neue Wege der Kreativiät zu, wobei man Keyboards und digitale Pianos an den Computer anschliessen kann, was eine Menge neuer Möglichkeiten des Musizierens zur Verfügung stellt: einfaches Aufnehmen und abmischen, grosse Auswahl an Instrumenten, Effekte, usw.
Seine Ausbildung und Karriere erlaubten es Urs Binkert mit höchstkalibrigen Musikern an seiner Technik und seinem musikalischen Verständnis zu feilen. Dazu gehören aktuelle Künstler wie Chris Potter, Alex Sipiagin, Randy Brecker, Michael Rodriguez, Eddie Henderson, Lew Soloff, Alan Broadbent, Terri Lyne Carrington, Eric Miyashiro, und weitere.
Seine Musikvorlieben gehen von Bebop bis zu Hip Hop und Soul, und Vielerlei dazwischen, was sich in seinen Improvisationen als flexibel und melodiebewusst wiederspiegelt. Er beherrscht sowohl die Tradition als auch das Verständnis für Innovation, und gibt dieses mit viel Eifer an Interessierte weiter.

weiterlesen

Urs Binkert

In seiner Entwicklung als Musiker ist Urs Binkert schon früh auf das Klavier und Keyboard aufmerksam gerworden. Es dient Musikern und Komponisten als Farbpallette und Mini-Orchester zugleich, und trotzdem kann man auch als Anfänger/In schon nach ein paar Stunden die ersten musikalschen Erfolge verzeichnen.
Die Vielfältigkeit der Technologie lässt ausserdem neue Wege der Kreativiät zu, wobei man Keyboards und digitale Pianos an den Computer anschliessen kann, was eine Menge neuer Möglichkeiten des Musizierens zur Verfügung stellt: einfaches Aufnehmen und abmischen, grosse Auswahl an Instrumenten, Effekte, usw.
Seine Ausbildung und Karriere erlaubten es Urs Binkert mit höchstkalibrigen Musikern an seiner Technik und seinem musikalischen Verständnis zu feilen. Dazu gehören aktuelle Künstler wie Chris Potter, Alex Sipiagin, Randy Brecker, Michael Rodriguez, Eddie Henderson, Lew Soloff, Alan Broadbent, Terri Lyne Carrington, Eric Miyashiro, und weitere.
Seine Musikvorlieben gehen von Bebop bis zu Hip Hop und Soul, und Vielerlei dazwischen, was sich in seinen Improvisationen als flexibel und melodiebewusst wiederspiegelt. Er beherrscht sowohl die Tradition als auch das Verständnis für Innovation, und gibt dieses mit viel Eifer an Interessierte weiter.

Peter Frank

unterrichtet in folgenden Sparten: – Klassik – Traditional Jazz wie Stride und Swing – Bar-Piano. (kann über  ein paar  einfachere  Grundmuster erkannt  und gelernt werden.) – Blues (hierzu siehe auch Workshop I und II) – Boogie-Woogie ( mit oder  ohne  Notenkenntnisse, (durch Vorzeigen/Nachmachen bzw. nach Gehör). – Improvisation (klass., freie  sowie  Jazzimprovisation;z.B. wie spielen nach Akkordsymbolen und der Melodie). – Lied-Begleitung  (Klassik,Volkslieder,Standards ) -begleitet auch  SängerInnen. – Allgemeine  Musiklehre

P.Frank verfügt  über  viele Jahre Unterrichtserfahrung mit Jugendl. und Erwachsenen. Auch Tandemunterricht (Mutter + Kind) Unterrichtssprachen:  Schweizerdeutsch, D, E, F

Ausbildung: klass. Klavierstudium bei  Irma Schaichet (ehemals  Bartok-Schülerin) ,Boris Mersson und  Hanni Schmid-Wyss.Theorie am Konservatorium Zürich und privat. Jazzorientierte Weiterbildung :Jazzschule Bern.Privatunterricht bei Henri Chaix,Genf; private class beim weltberühmten Dick Hyman,USA; Trad. Jazzworkshops bei Neville Dickie in Lenk/BE. Kurs  Film + Musik, Frankfurt. Auftritte: diverse als  Solo-Pianist in vielen Konzerten in CH,D und USA. Mitglied in Kleinformationen bis  Anfang  der  80er Jahre.

weiterlesen

Peter Frank

unterrichtet in folgenden Sparten: – Klassik – Traditional Jazz wie Stride und Swing – Bar-Piano. (kann über  ein paar  einfachere  Grundmuster erkannt  und gelernt werden.) – Blues (hierzu siehe auch Workshop I und II) – Boogie-Woogie ( mit oder  ohne  Notenkenntnisse, (durch Vorzeigen/Nachmachen bzw. nach Gehör). – Improvisation (klass., freie  sowie  Jazzimprovisation;z.B. wie spielen nach Akkordsymbolen und der Melodie). – Lied-Begleitung  (Klassik,Volkslieder,Standards ) -begleitet auch  SängerInnen. – Allgemeine  Musiklehre

P.Frank verfügt  über  viele Jahre Unterrichtserfahrung mit Jugendl. und Erwachsenen. Auch Tandemunterricht (Mutter + Kind) Unterrichtssprachen:  Schweizerdeutsch, D, E, F

Ausbildung: klass. Klavierstudium bei  Irma Schaichet (ehemals  Bartok-Schülerin) ,Boris Mersson und  Hanni Schmid-Wyss.Theorie am Konservatorium Zürich und privat. Jazzorientierte Weiterbildung :Jazzschule Bern.Privatunterricht bei Henri Chaix,Genf; private class beim weltberühmten Dick Hyman,USA; Trad. Jazzworkshops bei Neville Dickie in Lenk/BE. Kurs  Film + Musik, Frankfurt. Auftritte: diverse als  Solo-Pianist in vielen Konzerten in CH,D und USA. Mitglied in Kleinformationen bis  Anfang  der  80er Jahre.

Isabel Amigó

Isabel Amigó wurde 1986 als schweizerisch-spanische Doppelbürgerin geboren. An der Hochschule Luzern studierte sie bei Hiroko Sakagami Klavier und schloss 2008 mit dem Lehrdiplom ab.

Seitdem wirkt sie bei diversen Konzerten und Projekten mit und bildet sich in den Bereichen Klassik, Jazz und Latin weiter. Als passionierte Mambotänzerin ist sie zudem Mitglied einer Dance Company und auf nationalen und internationalen Bühnen zu sehen.

weiterlesen

Isabel Amigó

Isabel Amigó wurde 1986 als schweizerisch-spanische Doppelbürgerin geboren. An der Hochschule Luzern studierte sie bei Hiroko Sakagami Klavier und schloss 2008 mit dem Lehrdiplom ab.

Seitdem wirkt sie bei diversen Konzerten und Projekten mit und bildet sich in den Bereichen Klassik, Jazz und Latin weiter. Als passionierte Mambotänzerin ist sie zudem Mitglied einer Dance Company und auf nationalen und internationalen Bühnen zu sehen.

Neue Instrumente-Suche?

Wähle dein Lieblingsinstrument und tauche
in die wundervolle Welt der Musik ein.

Möchtest du bei uns Musikluft  
schnuppern? So geht das…

  1. Wähle dein Wunschinstrument & dein Abo aus
  2. Gib an, welche Stilrichtung magst und wie dein Niveau ist
  3. Teile uns mit, wann du starten kannst (Einstieg jederzeit möglich)
zur Anmeldung

Weitere Services

 

Musik schenken,sich selbst, oder seinen Liebsten.

kaufen

Gutschein

Ein Betrag deiner Wahl

Wir bieten von Montag bis Samstag jeweils von 7 – 22 Uhr, Musikunterricht mit erfahrenen Profis an. Einzelne Lehrpersonen unterrichten auch Sonntags. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Gerne beantworten wir dir deine Fragen!
Contact Us

Wir sind gerne für dich da.