Informationen

  • Ab ca. 7 Jahren
  • Keine Voraussetzungen nötig
  • Aufwand? 30 – 60 Minuten pro Woche oder immer wenn man Lust darauf hat
  • Ab wann kann man mit anderen musizieren? Nach zirka 1 Jahr

Unsere Lehrpersonen

Barbara Meszaros

Barbara Meszaros absolvierte ihre Studien als Gesangspädagogin, Opern- und Konzertsängerin am Konservatorium Zürich und am Bieler Opernstudio mit Auszeichnungen. Sie besuchte Meisterkurse bei Magda Olivero (Mailänder Scala), Eglio Battaglia und Hilde Zadek (Wien) und gewann diverse Studienpreise. Schon bald folgte ihr langjähriges Opernengagement am Staatstheater Darmstadt (D) und Gastengagements Europaweit. Partien wie Königin der Nacht (Die Zauberflöte), Susanna (Le Nozze di Figaro), Zerbinetta (Ariadne auf Naxos), Sophie (Der Rosenkavalier) und Gretel (Hänsel und Gretel) gehören genauso zu ihrem Repertoire wie auch diverse Uraufführungen denen sie ihren weiten Blick für moderne Musik verdankt.

Sie gründete die Ensembles ’Trio Insolito’ (klassisch-modern) und ’Rock’inSolito’ (rock-klassisch).
Ihre Opern- und Konzerttätigkeiten führten sie nach Asien, den USA und an renommierte Musikfestivals in Europa. Sie sang insbesondere in Wien, Prag, Budapest, New York, Shanghai und der Komischen Oper Berlin.

Ihre ganze Leidenschaft für Gesang und ihre Vielseitigkeit als Opern und Konzertsängerin spiegelt sich in ihrer Tätigkeit als Gesangspädagogin wieder, welche sie in den Sprachen D/E/I/Hun/F weiter geben kann. Barbara Meszaros gab mehrere Meisterkurse in Trento (I) für Gesangstechnik und Ausdruck an der Musikakademie. Sie hat langjährige Erfahrung im unterrichten von klassischem Solo-Gesang und als Musical- Pädagogin für Performing Arts.
Auch war sie als Jurymitglied in der Kategorie Solo-Gesang im ’Jugend Musiziert’ Wettbewerb tätig und veranstaltete zahlreiche Gesangworkshops für Solo- und Chorsänger/innen.
Als Leiterin ihres klassischen gemischten Chores Dirigiert sie auch die Auftritte mit dem renommierten Kammerorchester aus Miskolc.

Ihre Tätigkeit wird ergänzt mit ihren CD- und Radioproduktionen. Erschienen sind u.a. „Der Bassgeiger zu Wörgl“ von Michael Haydn und „Lo Speziale“ von Joseph Haydn, eine Sammlung unentdeckter Liedern von ’Ruggiero Leoncavallo - Complete Chambersongs’ (Dynamic S.r.L. Genova, Italy), sowie die erste Gesamtaufnahme sämtlicher Werke für Sopran von Karg-Elert.

weiterlesen

Barbara Meszaros

Barbara Meszaros absolvierte ihre Studien als Gesangspädagogin, Opern- und Konzertsängerin am Konservatorium Zürich und am Bieler Opernstudio mit Auszeichnungen. Sie besuchte Meisterkurse bei Magda Olivero (Mailänder Scala), Eglio Battaglia und Hilde Zadek (Wien) und gewann diverse Studienpreise. Schon bald folgte ihr langjähriges Opernengagement am Staatstheater Darmstadt (D) und Gastengagements Europaweit. Partien wie Königin der Nacht (Die Zauberflöte), Susanna (Le Nozze di Figaro), Zerbinetta (Ariadne auf Naxos), Sophie (Der Rosenkavalier) und Gretel (Hänsel und Gretel) gehören genauso zu ihrem Repertoire wie auch diverse Uraufführungen denen sie ihren weiten Blick für moderne Musik verdankt.

Sie gründete die Ensembles ’Trio Insolito’ (klassisch-modern) und ’Rock’inSolito’ (rock-klassisch).
Ihre Opern- und Konzerttätigkeiten führten sie nach Asien, den USA und an renommierte Musikfestivals in Europa. Sie sang insbesondere in Wien, Prag, Budapest, New York, Shanghai und der Komischen Oper Berlin.

Ihre ganze Leidenschaft für Gesang und ihre Vielseitigkeit als Opern und Konzertsängerin spiegelt sich in ihrer Tätigkeit als Gesangspädagogin wieder, welche sie in den Sprachen D/E/I/Hun/F weiter geben kann. Barbara Meszaros gab mehrere Meisterkurse in Trento (I) für Gesangstechnik und Ausdruck an der Musikakademie. Sie hat langjährige Erfahrung im unterrichten von klassischem Solo-Gesang und als Musical- Pädagogin für Performing Arts.
Auch war sie als Jurymitglied in der Kategorie Solo-Gesang im ’Jugend Musiziert’ Wettbewerb tätig und veranstaltete zahlreiche Gesangworkshops für Solo- und Chorsänger/innen.
Als Leiterin ihres klassischen gemischten Chores Dirigiert sie auch die Auftritte mit dem renommierten Kammerorchester aus Miskolc.

Ihre Tätigkeit wird ergänzt mit ihren CD- und Radioproduktionen. Erschienen sind u.a. „Der Bassgeiger zu Wörgl“ von Michael Haydn und „Lo Speziale“ von Joseph Haydn, eine Sammlung unentdeckter Liedern von ’Ruggiero Leoncavallo - Complete Chambersongs’ (Dynamic S.r.L. Genova, Italy), sowie die erste Gesamtaufnahme sämtlicher Werke für Sopran von Karg-Elert.

Dodo Hug

dodo hug (stimme, gitarren, cuatro, ukulele, percussion)
ist ebenso einmalig wie vielsprachig. Seit über 40 Jahren steht sie als Singer/Songwriter, Musikerin und Comedienne auf in- und ausländischen Bühnen. Anfangs mit Christoph Marthaler & Pepe Solbach (TaroT), später gründet sie MAD DODO (Musikkabarett), seit 1994 arbeitet sie gemeinsam mit dem Sardischen Musiker und Cantautore Efisio Contini, der auch ihr Lebenspartner ist.

Seit 2004 ist sie Schweiz.Ital. Doppelbürgerin. Ihre Mit-Musikerinnen stammen aus der Schweiz und der ganzen Welt. dodo hug spielte zahlreiche Theater-, TV- und Filmrollen, schrieb und komponierte unzählige Songs und zeichnet als Co-Produzentin ihrer zahlreichen Tonträger. Für ihr vielfältiges kulturelles Schaffen wurde ihr Ensemble MAD DODO 1985 mit dem Salzburger Stier, 1992 mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet.
Freude am Singen? Songs begleiten auf Gitarre? Und oder Ukulele?

Gleichzeitig mit ihrer musikalischen Laufbahn, begann sie schon früh, mit grosser Spielfreude, alles Erlernte an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiterzugeben. Sie unterrichtete bereits mit 22 Jahren an einer Musikschule Liedbegleitung (Fingerpicking, Rhythmusgitarre) Mit der Erfahrung sind heute auch ihre Fähigkeiten als Sprach-, und Gesangscoach gefragt.

Ihr grosses Repertoire an mehrsprachigen Liedern und Songs von Chansons und Pop über Country, Rockballaden und Blues, bis hin zur Vielfalt des Global Folk erlauben es ihr auch, auf individuelle Wünsche einzugehen. Parallel zum Unterricht bietet sie auch ein lockeres Stimmtraining /Atemtechnik an.

Für Erwachsene AnfängerInnen
Voraussetzung: Spielfreude, Eigene Gitarre
Wann: 14‐täglich nach Vereinbarung
Dauer: Lektionen à 60 Minuten

weiterlesen

Dodo Hug

dodo hug (stimme, gitarren, cuatro, ukulele, percussion)
ist ebenso einmalig wie vielsprachig. Seit über 40 Jahren steht sie als Singer/Songwriter, Musikerin und Comedienne auf in- und ausländischen Bühnen. Anfangs mit Christoph Marthaler & Pepe Solbach (TaroT), später gründet sie MAD DODO (Musikkabarett), seit 1994 arbeitet sie gemeinsam mit dem Sardischen Musiker und Cantautore Efisio Contini, der auch ihr Lebenspartner ist.

Seit 2004 ist sie Schweiz.Ital. Doppelbürgerin. Ihre Mit-Musikerinnen stammen aus der Schweiz und der ganzen Welt. dodo hug spielte zahlreiche Theater-, TV- und Filmrollen, schrieb und komponierte unzählige Songs und zeichnet als Co-Produzentin ihrer zahlreichen Tonträger. Für ihr vielfältiges kulturelles Schaffen wurde ihr Ensemble MAD DODO 1985 mit dem Salzburger Stier, 1992 mit dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet.
Freude am Singen? Songs begleiten auf Gitarre? Und oder Ukulele?

Gleichzeitig mit ihrer musikalischen Laufbahn, begann sie schon früh, mit grosser Spielfreude, alles Erlernte an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiterzugeben. Sie unterrichtete bereits mit 22 Jahren an einer Musikschule Liedbegleitung (Fingerpicking, Rhythmusgitarre) Mit der Erfahrung sind heute auch ihre Fähigkeiten als Sprach-, und Gesangscoach gefragt.

Ihr grosses Repertoire an mehrsprachigen Liedern und Songs von Chansons und Pop über Country, Rockballaden und Blues, bis hin zur Vielfalt des Global Folk erlauben es ihr auch, auf individuelle Wünsche einzugehen. Parallel zum Unterricht bietet sie auch ein lockeres Stimmtraining /Atemtechnik an.

Für Erwachsene AnfängerInnen
Voraussetzung: Spielfreude, Eigene Gitarre
Wann: 14‐täglich nach Vereinbarung
Dauer: Lektionen à 60 Minuten

Tabea Lendi

Die gebürtige Schweizerin liess sich in Wien an den Performing Arts Studios Vienna zur Musicaldarstellerin (Tanz, Gesang, Schauspiel) ausbilden. Im Rahmen ihres Studiums war sie in verschiedenen Musicalproduktionen im Ensemble und als Solistin zu sehen. Nach ihrer Rückkehr in die Schweiz trat sie u.a. in Elfriede Jelineks «Die Kontrakte des Kaufmanns» am Theater St. Gallen sowie als Sängerin und Tänzerin in diversen Projekten auf. In einer einjährigen Weiterbildung beschäftigte sie sich intensiv mit der Complete Vocal Technique (CVT) und erweiterte dadurch ihre stimmlichen und gesangspädagogischen Möglichkeiten. Zuletzt studierte sie im Master Musikpädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), den sie im Sommer 2015 erfolgreich abschloss. Auf und neben der Bühne ist sie mit ihrem Trio SINGERellas (www.singerellas.com) sowie als musikalische Leiterin und als Choreografin unterwegs.

weiterlesen

Tabea Lendi

Die gebürtige Schweizerin liess sich in Wien an den Performing Arts Studios Vienna zur Musicaldarstellerin (Tanz, Gesang, Schauspiel) ausbilden. Im Rahmen ihres Studiums war sie in verschiedenen Musicalproduktionen im Ensemble und als Solistin zu sehen. Nach ihrer Rückkehr in die Schweiz trat sie u.a. in Elfriede Jelineks «Die Kontrakte des Kaufmanns» am Theater St. Gallen sowie als Sängerin und Tänzerin in diversen Projekten auf. In einer einjährigen Weiterbildung beschäftigte sie sich intensiv mit der Complete Vocal Technique (CVT) und erweiterte dadurch ihre stimmlichen und gesangspädagogischen Möglichkeiten. Zuletzt studierte sie im Master Musikpädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK), den sie im Sommer 2015 erfolgreich abschloss. Auf und neben der Bühne ist sie mit ihrem Trio SINGERellas (www.singerellas.com) sowie als musikalische Leiterin und als Choreografin unterwegs.

Andreas Winkler

Der österreichische Tenor Andreas Winkler wurde in Italien geboren, wuchs in Innsbruck auf und studierte Gesang an der Hochschule für Musik in Köln.

Nach Anfängerjahren am Theater für Niedersachsen engagierte ihn Alexander Perreira an das Opernhaus Zürich, wo er sehr erfolgreich als Vasek in Die verkaufte Braut debütierte. Bis Sommer 2015 war er Mitglied des Ensembles, von wo aus seine Karriere begann. Es folgten Einladungen an viele internationale Opernhäuser und Musikfestivals.
Hervorzuheben sind dabei Auftritte als Pedrillo in Mozart’s Entführung aus dem Serail beim Schleswig-Holstein Musikfestival, als Tersite in A. Scarlattis Telemaco bei den Schwetzinger Festspielen und in Busoni’s Dr. Faust an der Bayrischen Staatsoper München.

Als Konzertsänger wurde er an so berühmte Konzertpodien, wie die Severance Hall in Cleveland, das Gewandhaus in Leipzig, das Prinzregententheater in München, die Orchard Hall in Tokio oder die Royal Festival Hall in London geladen.

Zu den Dirigenten, unter deren Leitung er gesungen hat, zählen Nikolaus Harnoncourt,  Franz Welser-Möst, Daniele Gatti, Thomas Hengelbrock, Marc Minkowski, Alessandro de Marchi und Bernard Haitink.

Außerdem arbeitete er mit Regisseuren wie Jürgen Flimm, Peter Stein, Martin Kusej, Peter Konwitschny, Helmuth Lohner, Harry Kupfer, Claus Guth und Sven-Eric Bechtolf zusammen.

Im Sommer 2018 wird er als künstlerischer Leiter und Regisseur der „Grand Opèra Wilhelm Tell“  Rossinis Meisterwerk auf dem Rütli inszenieren.

Mit seinem Ensemble Don & Giovannis, das sich stilistisch zwischen Weltmusik, Klassik und Swing bewegt, tourt der Sänger seit einigen Jahren regelmässig durch Europa, Asien, Australien und Neuseeland.

weiterlesen

Andreas Winkler

Der österreichische Tenor Andreas Winkler wurde in Italien geboren, wuchs in Innsbruck auf und studierte Gesang an der Hochschule für Musik in Köln.

Nach Anfängerjahren am Theater für Niedersachsen engagierte ihn Alexander Perreira an das Opernhaus Zürich, wo er sehr erfolgreich als Vasek in Die verkaufte Braut debütierte. Bis Sommer 2015 war er Mitglied des Ensembles, von wo aus seine Karriere begann. Es folgten Einladungen an viele internationale Opernhäuser und Musikfestivals.
Hervorzuheben sind dabei Auftritte als Pedrillo in Mozart’s Entführung aus dem Serail beim Schleswig-Holstein Musikfestival, als Tersite in A. Scarlattis Telemaco bei den Schwetzinger Festspielen und in Busoni’s Dr. Faust an der Bayrischen Staatsoper München.

Als Konzertsänger wurde er an so berühmte Konzertpodien, wie die Severance Hall in Cleveland, das Gewandhaus in Leipzig, das Prinzregententheater in München, die Orchard Hall in Tokio oder die Royal Festival Hall in London geladen.

Zu den Dirigenten, unter deren Leitung er gesungen hat, zählen Nikolaus Harnoncourt,  Franz Welser-Möst, Daniele Gatti, Thomas Hengelbrock, Marc Minkowski, Alessandro de Marchi und Bernard Haitink.

Außerdem arbeitete er mit Regisseuren wie Jürgen Flimm, Peter Stein, Martin Kusej, Peter Konwitschny, Helmuth Lohner, Harry Kupfer, Claus Guth und Sven-Eric Bechtolf zusammen.

Im Sommer 2018 wird er als künstlerischer Leiter und Regisseur der „Grand Opèra Wilhelm Tell“  Rossinis Meisterwerk auf dem Rütli inszenieren.

Mit seinem Ensemble Don & Giovannis, das sich stilistisch zwischen Weltmusik, Klassik und Swing bewegt, tourt der Sänger seit einigen Jahren regelmässig durch Europa, Asien, Australien und Neuseeland.

Vincent Gühlow

In Berlin geboren, studierte an der Musikhochschule Leipzig und war 2013-2015 Mitglied des internationalen Schweizer Opernstudios.
Vincent Gühlow arbeite mit verschiedenen Professoren wie Frau Prof. Regina Werner-Dietrich, Frau Prof. Jane Thorner-Mengedoht, Grace Bumbry und Konrad Jarnot. Darüber hinaus bildet er sich stetig weiter, um seine Kenntnisse auch im Populärgesang zu erweitern.
Vincent Gühlow sang zahlreiche Partien an Opernhäusern
und Festivals, u.a. Betto/Marco (Puccini: Gianni Schicchi), mittlerer Bruder/Hofmarschall (Cui: Der
gestiefelte Kater), Papageno (Mozart: Die Zauberflöte), Zuniga (Bizet: Carmen), Saul (Händel: Saul),
Silvano (Verdi: Un ballo in maschera) an der Opera Metz, Ottone (Monteverdi: L'incoronazione di
Poppea), Podestà (Mozart: La finta giardiniera) an den Zürcher Festspielen, den Teufel (J. Hanke:
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren) am Theater Basel und Dr. Falke (J. Strauss: Die
Fledermaus).
Zu seinem Repertoire gehören außerdem diverse Oratorienpartien und eine Vielzahl an Liedern von
Klassik bis Moderne (z.B. G. Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen, W. Rihm: Sechs Lieder nach
Nietzsche).
weiterlesen

Vincent Gühlow

In Berlin geboren, studierte an der Musikhochschule Leipzig und war 2013-2015 Mitglied des internationalen Schweizer Opernstudios.
Vincent Gühlow arbeite mit verschiedenen Professoren wie Frau Prof. Regina Werner-Dietrich, Frau Prof. Jane Thorner-Mengedoht, Grace Bumbry und Konrad Jarnot. Darüber hinaus bildet er sich stetig weiter, um seine Kenntnisse auch im Populärgesang zu erweitern.
Vincent Gühlow sang zahlreiche Partien an Opernhäusern
und Festivals, u.a. Betto/Marco (Puccini: Gianni Schicchi), mittlerer Bruder/Hofmarschall (Cui: Der
gestiefelte Kater), Papageno (Mozart: Die Zauberflöte), Zuniga (Bizet: Carmen), Saul (Händel: Saul),
Silvano (Verdi: Un ballo in maschera) an der Opera Metz, Ottone (Monteverdi: L'incoronazione di
Poppea), Podestà (Mozart: La finta giardiniera) an den Zürcher Festspielen, den Teufel (J. Hanke:
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren) am Theater Basel und Dr. Falke (J. Strauss: Die
Fledermaus).
Zu seinem Repertoire gehören außerdem diverse Oratorienpartien und eine Vielzahl an Liedern von
Klassik bis Moderne (z.B. G. Mahler: Lieder eines fahrenden Gesellen, W. Rihm: Sechs Lieder nach
Nietzsche).

Renato Araujo

Die musikalische Laufbahn von Renato Araujo begann mit 13 Jahren, als er in seinem Heimatland Brasilien in diversen Gospelchören, Bands und A-cappella-Gruppen mitwirkte. Später studierte er Gesang am Konservatorium Escola Maestro Fêgo Carmargo in São Paulo und arbeitete anschliessend als Gesangs- und Gitarrenlehrer an der Escola Spettabile in São Paulo. In der Schweiz schloss er 2015 an der Schweizerischen Kodály-Musikschule in Zürich den Einführungskurs zum elementaren Musikunterricht ab.
In Brasilien wirkte Renato Araujo an verschiedenen Musikprojekten mit, u. a. nahm er mit dem Gospelchor Renovo das Album „Caminho Seguro“ und mit der A-cappella-Gruppe Quinteto One das Album „Simplesmente A Capella“ auf.
In der Schweiz nahm er 2013 an der ersten Ausgabe von „The Voice of Switzerland“ teil und steht nun kurz vor der Lancierung seines neuen Albums Tusig Sterne, auf der eine Mischung aus portugiesischen und schweizerdeutschen Liedern zu hören ist.
Mit seiner langjährigen Unterrichtserfahrung in den Bereichen Gospel, Soul, Bossa Nova und Pop weiss Renato seine Lernenden stets zu motivieren und entsprechend ihren Talenten zu fördern.

weiterlesen

Renato Araujo

Die musikalische Laufbahn von Renato Araujo begann mit 13 Jahren, als er in seinem Heimatland Brasilien in diversen Gospelchören, Bands und A-cappella-Gruppen mitwirkte. Später studierte er Gesang am Konservatorium Escola Maestro Fêgo Carmargo in São Paulo und arbeitete anschliessend als Gesangs- und Gitarrenlehrer an der Escola Spettabile in São Paulo. In der Schweiz schloss er 2015 an der Schweizerischen Kodály-Musikschule in Zürich den Einführungskurs zum elementaren Musikunterricht ab.
In Brasilien wirkte Renato Araujo an verschiedenen Musikprojekten mit, u. a. nahm er mit dem Gospelchor Renovo das Album „Caminho Seguro“ und mit der A-cappella-Gruppe Quinteto One das Album „Simplesmente A Capella“ auf.
In der Schweiz nahm er 2013 an der ersten Ausgabe von „The Voice of Switzerland“ teil und steht nun kurz vor der Lancierung seines neuen Albums Tusig Sterne, auf der eine Mischung aus portugiesischen und schweizerdeutschen Liedern zu hören ist.
Mit seiner langjährigen Unterrichtserfahrung in den Bereichen Gospel, Soul, Bossa Nova und Pop weiss Renato seine Lernenden stets zu motivieren und entsprechend ihren Talenten zu fördern.

Evelyn Plattner

Evelyn erhielt ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Joop van den Ende Academy in Hamburg. Nach erfolgreichem Abschluss war sie ein Jahr lang mit einem Krimitheater auf Tournee und spielte in diversen Musical Produktionen und im Ensemble des Scharlatan Theaters in Hamburg. Neben ihrem Studium für Vokalpädagogik an der Hochschule in Osnabrück begann sie bereits Einzelschüler zu unterrichten. Ausserdem arbeitete sie als Gesangslehrerin an der Musicalschule StageCoach in Hamburg.

Zurück in der Schweiz studierte sie an der Zürcher Hochschule der Künste und schloss 2016 erfolgreich den Master of Arts für Musikpädagogik ab.

Mit den SwingChix aus Deutschland, den SINGERellas und The Vocats aus der Schweiz steht sie selber regelmässig auf der Bühne.

weiterlesen

Evelyn Plattner

Evelyn erhielt ihre Ausbildung zur Musicaldarstellerin an der Joop van den Ende Academy in Hamburg. Nach erfolgreichem Abschluss war sie ein Jahr lang mit einem Krimitheater auf Tournee und spielte in diversen Musical Produktionen und im Ensemble des Scharlatan Theaters in Hamburg. Neben ihrem Studium für Vokalpädagogik an der Hochschule in Osnabrück begann sie bereits Einzelschüler zu unterrichten. Ausserdem arbeitete sie als Gesangslehrerin an der Musicalschule StageCoach in Hamburg.

Zurück in der Schweiz studierte sie an der Zürcher Hochschule der Künste und schloss 2016 erfolgreich den Master of Arts für Musikpädagogik ab.

Mit den SwingChix aus Deutschland, den SINGERellas und The Vocats aus der Schweiz steht sie selber regelmässig auf der Bühne.

Angelo Maggiore

Angelo Maggiore, mit italienischer Abstammung, stand im zarten Alter von 10 Jahren bereits auf der Bühne. In den kommenden Jahren folgten Gesangs- und Tanzunterricht in der Schweiz und London. Erfahrungen konnte er in verschiedenen Stilrichtungen sammeln, von Rock über Pop bis Salsa. Nach einiger Bühnenerfahrung in der Schweiz, Deutschland, Italien und England, entschied er sich 1998 eine Ausbildung in Gesangspädagogik zu absolvieren. Diese fand in Zürich an der ACM (Academy of Contemporary Music) und an der Musikhochschule Zürich statt. Heute ist er vor allem darum bemüht, junge Talente zu coachen und sie auf ihrem Weg zu begleiten.

„Mit Singen und Tanzen den Menschen Freude bereiten und sie ihre Sorgen für einen kurzen Moment vergessen zu lassen, war schon immer mein innigster Wunsch“.

weiterlesen

Angelo Maggiore

Angelo Maggiore, mit italienischer Abstammung, stand im zarten Alter von 10 Jahren bereits auf der Bühne. In den kommenden Jahren folgten Gesangs- und Tanzunterricht in der Schweiz und London. Erfahrungen konnte er in verschiedenen Stilrichtungen sammeln, von Rock über Pop bis Salsa. Nach einiger Bühnenerfahrung in der Schweiz, Deutschland, Italien und England, entschied er sich 1998 eine Ausbildung in Gesangspädagogik zu absolvieren. Diese fand in Zürich an der ACM (Academy of Contemporary Music) und an der Musikhochschule Zürich statt. Heute ist er vor allem darum bemüht, junge Talente zu coachen und sie auf ihrem Weg zu begleiten.

„Mit Singen und Tanzen den Menschen Freude bereiten und sie ihre Sorgen für einen kurzen Moment vergessen zu lassen, war schon immer mein innigster Wunsch“.

Linda Trachsel

Linda Trachsel hat sich in Bern (Swiss Musical Academy), Hamburg (Stage School), London (Actors Temple) und Kopenhagen (Complete Vocal Institute) in Gesang, Tanz und Schauspiel ausgebildet. Sie unterrichtet Gesang, Stimmbildung, Sprechen und Schauspiel und arbeitet freischaffend als Dramaturgin, Regisseurin, Moderatorin und Sprecherin. Sie steht als Sängerin, Schauspielerin und Kabarettistin in verschiedenen Projekten auf der Bühne (u.a. Kabarett Amuse Bouche, SINGERellas). Ihr Gesangsunterricht basiert auf der Complete Vocal Technique (CVT), einer wegweisenden, innovativen Gesangstechnik, die aufgrund wissenschaftlicher Forschungen beweist, dass jeder Mensch das Singen erlernen kann. Dabei unterscheidet CVT nicht zwischen einzelnen Musikstilen, sondern bietet einen Gesamtüberblick über die Möglichkeiten der menschlichen Stimme.

weiterlesen

Linda Trachsel

Linda Trachsel hat sich in Bern (Swiss Musical Academy), Hamburg (Stage School), London (Actors Temple) und Kopenhagen (Complete Vocal Institute) in Gesang, Tanz und Schauspiel ausgebildet. Sie unterrichtet Gesang, Stimmbildung, Sprechen und Schauspiel und arbeitet freischaffend als Dramaturgin, Regisseurin, Moderatorin und Sprecherin. Sie steht als Sängerin, Schauspielerin und Kabarettistin in verschiedenen Projekten auf der Bühne (u.a. Kabarett Amuse Bouche, SINGERellas). Ihr Gesangsunterricht basiert auf der Complete Vocal Technique (CVT), einer wegweisenden, innovativen Gesangstechnik, die aufgrund wissenschaftlicher Forschungen beweist, dass jeder Mensch das Singen erlernen kann. Dabei unterscheidet CVT nicht zwischen einzelnen Musikstilen, sondern bietet einen Gesamtüberblick über die Möglichkeiten der menschlichen Stimme.

Neue Instrumente-Suche?

Wähle dein Lieblingsinstrument und tauche
in die wundervolle Welt der Musik ein.

Möchtest du bei uns Musikluft  
schnuppern? So geht das…

  1. Wähle dein Wunschinstrument & dein Abo aus
  2. Gib an, welche Stilrichtung magst und wie dein Niveau ist
  3. Teile uns mit, wann du starten kannst (Einstieg jederzeit möglich)
zur Anmeldung

Weitere Services

 

Musik schenken,sich selbst, oder seinen Liebsten.

kaufen

Gutschein

Ein Betrag deiner Wahl

Wir bieten von Montag bis Samstag jeweils von 7 – 22 Uhr, Musikunterricht mit erfahrenen Profis an. Einzelne Lehrpersonen unterrichten auch Sonntags. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Gerne beantworten wir dir deine Fragen!
Contact Us

Wir sind gerne für dich da.