Informationen

  • Ab ca. 6 Jahren
  • Keine Voraussetzungen nötig
  • Aufwand? 30 – 60 Minuten pro Woche oder immer wenn man Lust darauf hat
  • Ab wann kann man mit anderen musizieren? Nach zirka 1 Jahr

Unsere Lehrpersonen

Ilaria Del Bon

ILARIA DEL BON  begann ihre musikalische Ausbildung am Konservatorium "J. Tomadini„ in Udine, wo sie 2014 das Diplom mit Auszeichnung erhielt. Nach dem Bachelorstudium studierte sie an der W. Stauffer Akademie in Cremona bei Prof. R. Filippini und schloss die Masterstudiengänge in Music Performance und in Musikpädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. O. Mandozzi ab. Sie besuchte ausserdem zahlreiche Meisterkurse u.a. bei A. Meneses, M. Flaksman und G. Gnocchi. 
Ilaria arbeitet mit verschiedenen Kammermusikensembles und professionellen Orchestern zusammen und 2016-2019 war sie Mitglied des Jugendorchesters “Luigi Cherubini“, unter der Leitung von Maestro R. Muti. 
Sie ist Cellolehrerin an der Musikschule Hug und an der Musikschule Viamala und konnte mit Schülern und Schülerinnen im Alter von drei bis sechzig Jahren Erfahrungen sammeln. Während ihres Studiums besuchte Ilaria Kurse für Jazz- und Barockcello, die ihren Unterrichtsstil stark beeinflussten und ihn mit verschiedenen Musikstilen, Improvisation und einer besonderen Aufmerksamkeit für das geschichtsbewusste Musizieren bereicherten.
weiterlesen

Ilaria Del Bon

ILARIA DEL BON  begann ihre musikalische Ausbildung am Konservatorium "J. Tomadini„ in Udine, wo sie 2014 das Diplom mit Auszeichnung erhielt. Nach dem Bachelorstudium studierte sie an der W. Stauffer Akademie in Cremona bei Prof. R. Filippini und schloss die Masterstudiengänge in Music Performance und in Musikpädagogik an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. O. Mandozzi ab. Sie besuchte ausserdem zahlreiche Meisterkurse u.a. bei A. Meneses, M. Flaksman und G. Gnocchi. 
Ilaria arbeitet mit verschiedenen Kammermusikensembles und professionellen Orchestern zusammen und 2016-2019 war sie Mitglied des Jugendorchesters “Luigi Cherubini“, unter der Leitung von Maestro R. Muti. 
Sie ist Cellolehrerin an der Musikschule Hug und an der Musikschule Viamala und konnte mit Schülern und Schülerinnen im Alter von drei bis sechzig Jahren Erfahrungen sammeln. Während ihres Studiums besuchte Ilaria Kurse für Jazz- und Barockcello, die ihren Unterrichtsstil stark beeinflussten und ihn mit verschiedenen Musikstilen, Improvisation und einer besonderen Aufmerksamkeit für das geschichtsbewusste Musizieren bereicherten.

Cordula Aeschbacher

Cordula Aeschbacher studierte Cello und Blockflöte in Zürich und Lincoln, Nebraska (USA) bei Martina Schucan, Matthias Weilenmann und Dr. Karen Becker (Schülerin von Phyllis Young). Sie schloss ihre Studien mit Lehrdiplomen und einem MM in Cello Performance ab. Intensiver Kammermusik-Unterricht beim Chiara Quartet. Meisterkurse bei Pieter Wiespelwey, Paul Katz, Gregory Beaver, Norman Fischer, Richard Aaron und Timothy Eddy, beim Catalyst Quartet und beim Emerson Quartet. Derzeit private Weiterbildung auf Gambe und Barockcello.

Cordula Aeschbacher spielt leidenschaftlich gerne Consort und Streichquartett. Sie spielte im paultaylororCHestra in den Programmen “Alphorn and Nordic Winds” und “Die Liebenden” (mit Schönbergs “Verklärter Nacht”), im Neuenheimer Kammerorchester u.a. mit Bartoks “Divertimento für Streichorchester”, und sie war Zuzügerin im Lincoln's Symphony Orchestra (Leitung Edward Polochick). Langjährige Erfahrung als Cellolehrerin.

Sehr gerne führt sie auch “Spätberufene” in die Grundlagen des Cellospiels ein und hilft ihnen durch die Untiefen und Klippen auf dem Lernweg. Das schönste sind für sie Aha-Erlebnisse, wenn wieder etwas neues klappt und sich die Fähigkeiten entwickeln – in welchem Tempo steht nicht im Vordergrund. Bewährte Methoden der Instrumentalpädagogik und neuere Erkenntnisse der Hirnforschung werden gleichermassen einbezogen. Insgesamt wird ein lustvolles, sinnliches aber auch cleveres, klares Üben vermittelt. Musiziert wird von Anfang an.

Interessen und spezielle Anliegen werden gerne berücksichtigt.

weiterlesen

Cordula Aeschbacher

Cordula Aeschbacher studierte Cello und Blockflöte in Zürich und Lincoln, Nebraska (USA) bei Martina Schucan, Matthias Weilenmann und Dr. Karen Becker (Schülerin von Phyllis Young). Sie schloss ihre Studien mit Lehrdiplomen und einem MM in Cello Performance ab. Intensiver Kammermusik-Unterricht beim Chiara Quartet. Meisterkurse bei Pieter Wiespelwey, Paul Katz, Gregory Beaver, Norman Fischer, Richard Aaron und Timothy Eddy, beim Catalyst Quartet und beim Emerson Quartet. Derzeit private Weiterbildung auf Gambe und Barockcello.

Cordula Aeschbacher spielt leidenschaftlich gerne Consort und Streichquartett. Sie spielte im paultaylororCHestra in den Programmen “Alphorn and Nordic Winds” und “Die Liebenden” (mit Schönbergs “Verklärter Nacht”), im Neuenheimer Kammerorchester u.a. mit Bartoks “Divertimento für Streichorchester”, und sie war Zuzügerin im Lincoln's Symphony Orchestra (Leitung Edward Polochick). Langjährige Erfahrung als Cellolehrerin.

Sehr gerne führt sie auch “Spätberufene” in die Grundlagen des Cellospiels ein und hilft ihnen durch die Untiefen und Klippen auf dem Lernweg. Das schönste sind für sie Aha-Erlebnisse, wenn wieder etwas neues klappt und sich die Fähigkeiten entwickeln – in welchem Tempo steht nicht im Vordergrund. Bewährte Methoden der Instrumentalpädagogik und neuere Erkenntnisse der Hirnforschung werden gleichermassen einbezogen. Insgesamt wird ein lustvolles, sinnliches aber auch cleveres, klares Üben vermittelt. Musiziert wird von Anfang an.

Interessen und spezielle Anliegen werden gerne berücksichtigt.

Brigitte Müller

Brigitte Müller ist in Bern aufgewachsen und studierte Cello mit Abschluss Lehrdiplom (Master of Pädagogik) bei Susanne Basler an der Zürcher Hochschule der Künste. Es folgten Meisterkurse bei Mirel Iancovici (ehemaliger Solocellist des Berner Symphonieorchesters) und bei Marcel Cervera.
Brigitte Müller verfügt über eine langjährige Unterrichts- und Orchestererfahrung. Sie war während 11 Jahren Cellistin im Lebanese Philharmonic Orchestra und im Lebanese Chamber Orchestra in Beirut.
Seit 2017 ist sie Mitglied des Duo Occidental. Frau Müller unterrichtet in deutsch, englisch, französisch und arabisch.

weiterlesen

Brigitte Müller

Brigitte Müller ist in Bern aufgewachsen und studierte Cello mit Abschluss Lehrdiplom (Master of Pädagogik) bei Susanne Basler an der Zürcher Hochschule der Künste. Es folgten Meisterkurse bei Mirel Iancovici (ehemaliger Solocellist des Berner Symphonieorchesters) und bei Marcel Cervera.
Brigitte Müller verfügt über eine langjährige Unterrichts- und Orchestererfahrung. Sie war während 11 Jahren Cellistin im Lebanese Philharmonic Orchestra und im Lebanese Chamber Orchestra in Beirut.
Seit 2017 ist sie Mitglied des Duo Occidental. Frau Müller unterrichtet in deutsch, englisch, französisch und arabisch.

Rosamund van der Westhuizen

Rosamund van der Westhuizen wurde in Pretoria, Südafrika geboren und wuchs in einer musikalischen-künstlerischen Familie auf. Ihre musikalische Ausbildung begann im Alter von 3 Jahren. Sie jongliert eine Vielzahl von Interessen, nebst der Musik auch visuelle Kunst, Literatur, Philosophie und Kulturwissenschaften. Rosamund hat mit div. Diplomen in Musik, englischer Literatur und lateinischer Literatur an der Universität von Stellenbosch abgeschlossen. Zurzeit absolviert sie ein Master in Transdisziplinärstudien an der Hochschule der Künste in Zürich.
Ihren Unterricht gestaltet Sie äusserst vielseitig, gestützt auf Ihrer breitgefächerten Ausbildung und geht gerne auf individuelle musikalische Wünsche ein.
weiterlesen

Rosamund van der Westhuizen

Rosamund van der Westhuizen wurde in Pretoria, Südafrika geboren und wuchs in einer musikalischen-künstlerischen Familie auf. Ihre musikalische Ausbildung begann im Alter von 3 Jahren. Sie jongliert eine Vielzahl von Interessen, nebst der Musik auch visuelle Kunst, Literatur, Philosophie und Kulturwissenschaften. Rosamund hat mit div. Diplomen in Musik, englischer Literatur und lateinischer Literatur an der Universität von Stellenbosch abgeschlossen. Zurzeit absolviert sie ein Master in Transdisziplinärstudien an der Hochschule der Künste in Zürich.
Ihren Unterricht gestaltet Sie äusserst vielseitig, gestützt auf Ihrer breitgefächerten Ausbildung und geht gerne auf individuelle musikalische Wünsche ein.

Neue Instrumente-Suche?

Wähle dein Lieblingsinstrument und tauche
in die wundervolle Welt der Musik ein.

Möchtest du bei uns Musikluft  
schnuppern? So geht das…

  1. Wähle dein Wunschinstrument & dein Abo aus
  2. Gib an, welche Stilrichtung magst und wie dein Niveau ist
  3. Teile uns mit, wann du starten kannst (Einstieg jederzeit möglich)
zur Anmeldung

Weitere Services

 

Musik schenken,sich selbst, oder seinen Liebsten.

kaufen

Gutschein

Ein Betrag deiner Wahl

Wir bieten von Montag bis Samstag jeweils von 7 – 22 Uhr, Musikunterricht mit erfahrenen Profis an. Einzelne Lehrpersonen unterrichten auch Sonntags. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Gerne beantworten wir dir deine Fragen!
Contact Us

Wir sind gerne für dich da.