Informationen

  • Ab ca. 6 Jahren
  • Keine Voraussetzungen nötig
  • Aufwand? 30 – 60 Minuten pro Woche oder immer wenn man Lust darauf hat
  • Ab wann kann man mit anderen musizieren? Nach zirka 1 Jahr

Unsere Lehrpersonen

Valerio Lepori

„Meine Freude an der Musik übertrage ich mit grossem Erfolg an meine Schüler.“

Seit seinem achten Lebensjahr spielt Valerio begeistert Posaune. Im Winter 2016 schloss er erfolgreich den Master of Arts in Music Pedagogy mit Nebenfach Komposition an der Hochschule Luzern im Bereich Jazz unter Nils Wogram, Andreas Tschopp, Ed Partyka und Dieter Ammann ab. Seine breiten Erfahrungen als Posaunist bei zahlreichen Bands wie zum Beispiel “Klischée“, “Suma Covjek“, “The Sheiks“, “Breitbild“, “Dabu Fantastic“, “Soulmaniacs“, „Rislane and The Lovers“, “Boris Pilleri's Jammin'“ und viele mehr haben ihn zu einem motivierten und versierten Musiker werden lassen.

Seit rund 6 Jahren unterrichtet er Posaune auf privater Basis für Erwachsene und Jugendliche. In seiner eigenen musikalischen Karriere hat er gelernt, dass Spass an der Musik sowie die eigene Persönlichkeit auf dem Instrument das wichtigste Element des Musizierens ist.

Wer sich für Jazz, Pop, Blues, Soul, Improvisation und Satzspiel in einer Band interessiert oder einfach gerne wissen möchte, was man alles mit einer Posaune anstellen kann, ist bei mir genau richtig. In seinem abwechslungsreichen Unterricht wird primär der Fokus auf das Ziel jedes einzelnen Schülers gelegt, mit der Absicht, aus jedem Einzelnen einen begeisterten Posaunisten und versierten Musiker zu machen. Der Unterricht kann auch auf Englisch oder Italienisch geführt werden.

weiterlesen

Valerio Lepori

„Meine Freude an der Musik übertrage ich mit grossem Erfolg an meine Schüler.“

Seit seinem achten Lebensjahr spielt Valerio begeistert Posaune. Im Winter 2016 schloss er erfolgreich den Master of Arts in Music Pedagogy mit Nebenfach Komposition an der Hochschule Luzern im Bereich Jazz unter Nils Wogram, Andreas Tschopp, Ed Partyka und Dieter Ammann ab. Seine breiten Erfahrungen als Posaunist bei zahlreichen Bands wie zum Beispiel “Klischée“, “Suma Covjek“, “The Sheiks“, “Breitbild“, “Dabu Fantastic“, “Soulmaniacs“, „Rislane and The Lovers“, “Boris Pilleri's Jammin'“ und viele mehr haben ihn zu einem motivierten und versierten Musiker werden lassen.

Seit rund 6 Jahren unterrichtet er Posaune auf privater Basis für Erwachsene und Jugendliche. In seiner eigenen musikalischen Karriere hat er gelernt, dass Spass an der Musik sowie die eigene Persönlichkeit auf dem Instrument das wichtigste Element des Musizierens ist.

Wer sich für Jazz, Pop, Blues, Soul, Improvisation und Satzspiel in einer Band interessiert oder einfach gerne wissen möchte, was man alles mit einer Posaune anstellen kann, ist bei mir genau richtig. In seinem abwechslungsreichen Unterricht wird primär der Fokus auf das Ziel jedes einzelnen Schülers gelegt, mit der Absicht, aus jedem Einzelnen einen begeisterten Posaunisten und versierten Musiker zu machen. Der Unterricht kann auch auf Englisch oder Italienisch geführt werden.

Arwed Peemöller

Arwed Peemöllers grosse Leidenschaft ist das Unterrichten. Seit 2011 ist er Lehrer für Posaune, Euphonium und Alphorn an der Musikschule Hug Zürich und gibt mit viel Freude sein Wissen an Schüler aller Alters- und Niveauklassen weiter. Sein Einfühlungsvermögen, seine durchdachte Methodik und genaue Erklärungen führen zu schnellen Lernerfolgen und viel Spass bei seinen Schülern. Egal ob Anfänger oder fortgeschrittenes Mitglied eines Höchstklassvereins - für jeden kennt er zahlreiche Tipps und Tricks, die wirklich weiterbringen.

Arwed Peemöller begann seine musikalische Ausbildung zunächst mit Klavierunterricht an der Musikschule Tempelhof in seiner Heimatstadt Berlin. Im Alter von 9 Jahren folgte dann Posaunenunterricht bei Prof. Stefan Schulz, Bassposaunist bei den Berliner Philharmonikern. Nach dem Abitur erfüllte er seine Wehrpflicht beim Stabsmusikkorps der Bundeswehr, wo er sich für eine musikalische Laufbahn entschied. Darauf begann er an der Universität der Künste Berlin mit dem Diplomstudiengang "Künstlerische Ausbildung" bei Prof. Joachim Mittelacher, Prof. Stefan Schulz und Prof. Andreas Klein. Nach einem Auslandsjahr in Göteborg/Schweden bei Prof. Ingemar Roos, machte er sein Diplom bei Prof. David Bruchez an der Hochschule für Musik Detmold. Danach folgte er David Bruchez an die Zürcher Hochschule der Künste, wo er zunächst einen Master of Arts mit Schwerpunkt Orchester und später noch einen Master in Musikpädagogik erwarb. Nebenfächer wie Klavier, Dirigieren (bei Iwan Wassilewski) und Kontrabassposaune (René Meister) rundeten sein Studium ab. Zusätzliche Inspiration bekam er durch die Teilnahme an Meisterkursen von Joseph Alessi, David Taylor, Michel Becquet und Daniel Schnyder, sowie auf der Barockposaune bei Charles Toet und Adam Wolf.

Schon zu Studienzeiten war er Bassposaunist der Hamburger Symphoniker und später Zuzüger diverser schweizerischer Orchester, darunter das Aargovia Philharmonic Orchestra, Musikkollegium Winterthur und das Capriccio Barockorchester Basel. Zudem ist er Bassposaunist des Orchesters Collegium Cantorum und des Blechbläserquartetts Aarauer Turmbläser und musikalischer Leiter des Musikvereins Kempttal.

weiterlesen

Arwed Peemöller

Arwed Peemöllers grosse Leidenschaft ist das Unterrichten. Seit 2011 ist er Lehrer für Posaune, Euphonium und Alphorn an der Musikschule Hug Zürich und gibt mit viel Freude sein Wissen an Schüler aller Alters- und Niveauklassen weiter. Sein Einfühlungsvermögen, seine durchdachte Methodik und genaue Erklärungen führen zu schnellen Lernerfolgen und viel Spass bei seinen Schülern. Egal ob Anfänger oder fortgeschrittenes Mitglied eines Höchstklassvereins - für jeden kennt er zahlreiche Tipps und Tricks, die wirklich weiterbringen.

Arwed Peemöller begann seine musikalische Ausbildung zunächst mit Klavierunterricht an der Musikschule Tempelhof in seiner Heimatstadt Berlin. Im Alter von 9 Jahren folgte dann Posaunenunterricht bei Prof. Stefan Schulz, Bassposaunist bei den Berliner Philharmonikern. Nach dem Abitur erfüllte er seine Wehrpflicht beim Stabsmusikkorps der Bundeswehr, wo er sich für eine musikalische Laufbahn entschied. Darauf begann er an der Universität der Künste Berlin mit dem Diplomstudiengang "Künstlerische Ausbildung" bei Prof. Joachim Mittelacher, Prof. Stefan Schulz und Prof. Andreas Klein. Nach einem Auslandsjahr in Göteborg/Schweden bei Prof. Ingemar Roos, machte er sein Diplom bei Prof. David Bruchez an der Hochschule für Musik Detmold. Danach folgte er David Bruchez an die Zürcher Hochschule der Künste, wo er zunächst einen Master of Arts mit Schwerpunkt Orchester und später noch einen Master in Musikpädagogik erwarb. Nebenfächer wie Klavier, Dirigieren (bei Iwan Wassilewski) und Kontrabassposaune (René Meister) rundeten sein Studium ab. Zusätzliche Inspiration bekam er durch die Teilnahme an Meisterkursen von Joseph Alessi, David Taylor, Michel Becquet und Daniel Schnyder, sowie auf der Barockposaune bei Charles Toet und Adam Wolf.

Schon zu Studienzeiten war er Bassposaunist der Hamburger Symphoniker und später Zuzüger diverser schweizerischer Orchester, darunter das Aargovia Philharmonic Orchestra, Musikkollegium Winterthur und das Capriccio Barockorchester Basel. Zudem ist er Bassposaunist des Orchesters Collegium Cantorum und des Blechbläserquartetts Aarauer Turmbläser und musikalischer Leiter des Musikvereins Kempttal.

Patrick Spurling

Eine "Kommando-Kammeraufführung" im Weißen Haus unter Columbia Artists ist vielleicht am bemerkenswertesten für Mr. Patrick Spurling, aber fünf Saisons von Kammeraufführungen im Lincoln Center bei Alice Tully (einschließlich sechs Tourneen und drei Aufnahmen) waren vielleicht der stärkere Einfluss. Für den Posaunisten Patrick Spurling ist es eine Ehre, an der Musikschule-Hug zu unterrichten, und ein angemessener Schritt im Internet, nachdem er bereits an der Stanford University, der Humboldt State University und an internationalen Schulen in der Schweiz unterrichtet hat. Zwölf Jahre Privatunterricht: Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass, Blockflöte, Querflöte, Schlagzeug, Trompete, Waldhorn, Euphonium, Dirigieren, Singen für Anfänger war eine bemerkenswert lohnende Erfahrung.

Die Lehrer: Per Brevig - Metropolitan Opera; John Swallow - New York City Ballet; Ed Herman - New York Philharmonic; Mitchell Ross - San Francisco Ballett/Oper; Robert Szabo - San Francisco Symphony. Frank Crisafulli/Arnold Jacobs - Chicagoer Sinfonie (Seminar/Unterricht). Private Komposition: Vincent Persichetti, Roger Sessions - Auftragskompositionen für eine Tanzkompanie in Paris. Ensembleleitung: Bläserensembles, Chöre, Jazz-Ensembles und Gründerkammerorchester der Universität. Solo-Posaunist mit dem South Bay Chamber Orchestra in der Radiosendereihe Old First Church in San Francisco.

Abschlüsse - Dirigieren (MA) (Stanford University) - Komposition (MM)/Performance (Posaune) (MM) (Juilliard School) - Performance/Musikausbildung (BA/hons). MIT Computer-Komposition Sommerinstitut.

Musikjournalismus umfasst Interviews mit Chick Corea, Jim Hall, Kenny Garrett und Gary Burton.

weiterlesen

Patrick Spurling

Eine "Kommando-Kammeraufführung" im Weißen Haus unter Columbia Artists ist vielleicht am bemerkenswertesten für Mr. Patrick Spurling, aber fünf Saisons von Kammeraufführungen im Lincoln Center bei Alice Tully (einschließlich sechs Tourneen und drei Aufnahmen) waren vielleicht der stärkere Einfluss. Für den Posaunisten Patrick Spurling ist es eine Ehre, an der Musikschule-Hug zu unterrichten, und ein angemessener Schritt im Internet, nachdem er bereits an der Stanford University, der Humboldt State University und an internationalen Schulen in der Schweiz unterrichtet hat. Zwölf Jahre Privatunterricht: Geige, Bratsche, Cello, Kontrabass, Blockflöte, Querflöte, Schlagzeug, Trompete, Waldhorn, Euphonium, Dirigieren, Singen für Anfänger war eine bemerkenswert lohnende Erfahrung.

Die Lehrer: Per Brevig - Metropolitan Opera; John Swallow - New York City Ballet; Ed Herman - New York Philharmonic; Mitchell Ross - San Francisco Ballett/Oper; Robert Szabo - San Francisco Symphony. Frank Crisafulli/Arnold Jacobs - Chicagoer Sinfonie (Seminar/Unterricht). Private Komposition: Vincent Persichetti, Roger Sessions - Auftragskompositionen für eine Tanzkompanie in Paris. Ensembleleitung: Bläserensembles, Chöre, Jazz-Ensembles und Gründerkammerorchester der Universität. Solo-Posaunist mit dem South Bay Chamber Orchestra in der Radiosendereihe Old First Church in San Francisco.

Abschlüsse - Dirigieren (MA) (Stanford University) - Komposition (MM)/Performance (Posaune) (MM) (Juilliard School) - Performance/Musikausbildung (BA/hons). MIT Computer-Komposition Sommerinstitut.

Musikjournalismus umfasst Interviews mit Chick Corea, Jim Hall, Kenny Garrett und Gary Burton.

Neue Instrumente-Suche?

Wähle dein Lieblingsinstrument und tauche
in die wundervolle Welt der Musik ein.

Möchtest du bei uns Musikluft  
schnuppern? So geht das…

  1. Wähle dein Wunschinstrument & dein Abo aus
  2. Gib an, welche Stilrichtung magst und wie dein Niveau ist
  3. Teile uns mit, wann du starten kannst (Einstieg jederzeit möglich)
zur Anmeldung

Weitere Services

 

Musik schenken,sich selbst, oder seinen Liebsten.

kaufen

Gutschein

Ein Betrag deiner Wahl

Wir bieten von Montag bis Samstag jeweils von 7 – 22 Uhr, Musikunterricht mit erfahrenen Profis an. Einzelne Lehrpersonen unterrichten auch Sonntags. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Gerne beantworten wir dir deine Fragen!
Contact Us

Wir sind gerne für dich da.