Informationen

  • Ab ca. 6 Jahren
  • Keine Voraussetzungen nötig
  • Aufwand? 30 – 60 Minuten pro Woche oder immer wenn man Lust darauf hat
  • Ab wann kann man mit anderen musizieren? Nach zirka 1 Jahr

Unsere Lehrpersonen

Joe Mahone

Joe Mahone spielte auf renommierten Bühnen wie BBKing’s in New York City, House Of Blues und Jazz, Oriental Art Center, dem JZ -­‐Club in Shanghai, Casa Bar in Zürich und Brown Sugar in Taipei. Während seiner Karriere on Tour teilte Joe Mahone die Bühne mit Soul -­‐ Legenden  wie Sly And The Family Stone, The Average White Band und Chaka Khan.

Als James Brown zu Weihnachten im Jahr 2006 verstarb , wurde Joe Mahone gebeten, zusammen mit der New York Soul-­‐Legende „Carton J.Smith and the Mighty Magnificents“,  in BBKing’s Blues Club für die Silvester-­‐Show des "Godfather of Soul"  James Brown einzuspringen. Eine echte Ehre!

Während seiner Zeit in Shanghai war Joe Mahone eines der Gründungsmitglieder der Progressive-­‐Rock Band „The 88’s“ und Mitglied der „Shanghai Funk Incorporated“. Beide Bands waren in China sehr bekannt und ständig on Tour.

Joe Mahone hat langjährige Spiel-­‐Erfahrung sowohl Live als auch im Studio. Sein musikalischer Hintergrund kommt aus den Wurzeln der amerikanischen Musik die er in seinem Unterricht klar und eindrücklich zu vermitteln vermag.

Joe Mahones  musikalische Einflüsse sind so vielfältig wie seine Vorlieben in der Musik. Schlagzeugern wie Clyde Stubblefield, John " Jabo " Starks, Melvin Parker (James Brown), Ramon " Tiki " Fulwood , Jerome Brailey (P-­‐Funk), John Bonham (Led Zeppelin), verdankt er sein charakteristisches spiel, wobei Drummer wie Chad Smith (Red Hot Chili Peppers), Brad Wilk ( Rage Against The Machine) , Matt Cameron (Soundgarden) und Steve Jordan (John Mayer) zu seinen Favoriten gehören.

weiterlesen

Joe Mahone

Joe Mahone spielte auf renommierten Bühnen wie BBKing’s in New York City, House Of Blues und Jazz, Oriental Art Center, dem JZ -­‐Club in Shanghai, Casa Bar in Zürich und Brown Sugar in Taipei. Während seiner Karriere on Tour teilte Joe Mahone die Bühne mit Soul -­‐ Legenden  wie Sly And The Family Stone, The Average White Band und Chaka Khan.

Als James Brown zu Weihnachten im Jahr 2006 verstarb , wurde Joe Mahone gebeten, zusammen mit der New York Soul-­‐Legende „Carton J.Smith and the Mighty Magnificents“,  in BBKing’s Blues Club für die Silvester-­‐Show des "Godfather of Soul"  James Brown einzuspringen. Eine echte Ehre!

Während seiner Zeit in Shanghai war Joe Mahone eines der Gründungsmitglieder der Progressive-­‐Rock Band „The 88’s“ und Mitglied der „Shanghai Funk Incorporated“. Beide Bands waren in China sehr bekannt und ständig on Tour.

Joe Mahone hat langjährige Spiel-­‐Erfahrung sowohl Live als auch im Studio. Sein musikalischer Hintergrund kommt aus den Wurzeln der amerikanischen Musik die er in seinem Unterricht klar und eindrücklich zu vermitteln vermag.

Joe Mahones  musikalische Einflüsse sind so vielfältig wie seine Vorlieben in der Musik. Schlagzeugern wie Clyde Stubblefield, John " Jabo " Starks, Melvin Parker (James Brown), Ramon " Tiki " Fulwood , Jerome Brailey (P-­‐Funk), John Bonham (Led Zeppelin), verdankt er sein charakteristisches spiel, wobei Drummer wie Chad Smith (Red Hot Chili Peppers), Brad Wilk ( Rage Against The Machine) , Matt Cameron (Soundgarden) und Steve Jordan (John Mayer) zu seinen Favoriten gehören.

Michael Krummenerl

Michael bringt Dir das Schlagzeugspielen Schritt für Schritt bei. In seinem praxisorientierten Unterricht lernst Du von Anfang an das Spielen zu Songs und Playalongs. Der Inhalt des Unterrichts ist dabei individuell auf den Schüler zugeschnitten. Je nach Alter und Niveau umfasst der Unterricht unter anderem:

Für Anfänger

• Grundlegende Spieltechniken
• Rhythmen hören, verstehen, nachspielen
• Gemeinsames Musizieren
• Spielen zu Songs, Playalongs
• Die wichtigsten Musikstile spielen können
• Jedes neue Thema wird zuerst kennengelernt und in einem nächsten Schritt mit passender Musik vertieft und in die Praxis umgesetzt.
• Notenlesen
• Selbständiges üben lernen
• Bei kleinen Kindern: spielerisches Kennenlernen des Schlagzeug und einfache Umsetzung von bereits bekannten Liedern.

Für Fortgeschrittenere Schüler:

• Inhalt des Unterrichts ist sehr individuell auf den Schüler zugeschnitten
• Häufig vom Schüler gewünscht: Mitgebrachte Songs oder einen Musikstil erarbeiten
• Technik, welche der Schüler braucht um seine Musik spielen zu können.
• Drumpart eines Song heraushören
• Spielen zu Metronom und Playalongs
• Notenlesen, Chart reading
• Umsetzen eigener Ideen am Schlagzeug
• Finden eines passenden Drumpart für den Song der eigenen Band
• Unterricht in Klein-Perkussion, Cajon (auch für Anfänger)

Über Michael

Interessierte sich schon in jungen Jahren für die Musik und kam mit 9 Jahren zum Schlagzeug. 2005 begann er sein Berufsstudium in Jazz/Pop/Rock an der ZHdK und schloss dieses 2010 mit dem Master in Musikpädagogik ab.
Während seiner Studienzeit hatte er Unterricht bei Elmar Frey, Pius Baschnagel, Tony Renold, Nico Looser und Willy Kotoun und tourte bereits mit Künstlern und Bands wie Guillermo Klein, Phil Dankner und der ETH Big Band in der Schweiz und Europa.
Es folgten ein längerer Studienaufenthalt in Brasilien und in Los Angeles bei Leon ‚Ndugu‘ Chancler (Michael Jackson, Miles Davis), wo er sein individuelles Spiel weiter verfeinern konnte.
Durch seine Vielseitigkeit ist er ein gefragter Schlagzeuger in diversen Musikgenres und spielte bereits Konzerte mit Künstlern wie Othella Dallas, Jiggs Whigham, Iris Moné, Rodrigo Botter Maio, Carlo Brunner, Beat Schlatter, Glenn Ferris, Spirit of the Rhythm, Zurich Jazz Orchestra.
Michael tourte in jüngster Zeit mit Disco Doom durch die USA und Europa und ist gerade mit der Band von Richard Broadnax unterwegs.

weiterlesen

Michael Krummenerl

Michael bringt Dir das Schlagzeugspielen Schritt für Schritt bei. In seinem praxisorientierten Unterricht lernst Du von Anfang an das Spielen zu Songs und Playalongs. Der Inhalt des Unterrichts ist dabei individuell auf den Schüler zugeschnitten. Je nach Alter und Niveau umfasst der Unterricht unter anderem:

Für Anfänger

• Grundlegende Spieltechniken
• Rhythmen hören, verstehen, nachspielen
• Gemeinsames Musizieren
• Spielen zu Songs, Playalongs
• Die wichtigsten Musikstile spielen können
• Jedes neue Thema wird zuerst kennengelernt und in einem nächsten Schritt mit passender Musik vertieft und in die Praxis umgesetzt.
• Notenlesen
• Selbständiges üben lernen
• Bei kleinen Kindern: spielerisches Kennenlernen des Schlagzeug und einfache Umsetzung von bereits bekannten Liedern.

Für Fortgeschrittenere Schüler:

• Inhalt des Unterrichts ist sehr individuell auf den Schüler zugeschnitten
• Häufig vom Schüler gewünscht: Mitgebrachte Songs oder einen Musikstil erarbeiten
• Technik, welche der Schüler braucht um seine Musik spielen zu können.
• Drumpart eines Song heraushören
• Spielen zu Metronom und Playalongs
• Notenlesen, Chart reading
• Umsetzen eigener Ideen am Schlagzeug
• Finden eines passenden Drumpart für den Song der eigenen Band
• Unterricht in Klein-Perkussion, Cajon (auch für Anfänger)

Über Michael

Interessierte sich schon in jungen Jahren für die Musik und kam mit 9 Jahren zum Schlagzeug. 2005 begann er sein Berufsstudium in Jazz/Pop/Rock an der ZHdK und schloss dieses 2010 mit dem Master in Musikpädagogik ab.
Während seiner Studienzeit hatte er Unterricht bei Elmar Frey, Pius Baschnagel, Tony Renold, Nico Looser und Willy Kotoun und tourte bereits mit Künstlern und Bands wie Guillermo Klein, Phil Dankner und der ETH Big Band in der Schweiz und Europa.
Es folgten ein längerer Studienaufenthalt in Brasilien und in Los Angeles bei Leon ‚Ndugu‘ Chancler (Michael Jackson, Miles Davis), wo er sein individuelles Spiel weiter verfeinern konnte.
Durch seine Vielseitigkeit ist er ein gefragter Schlagzeuger in diversen Musikgenres und spielte bereits Konzerte mit Künstlern wie Othella Dallas, Jiggs Whigham, Iris Moné, Rodrigo Botter Maio, Carlo Brunner, Beat Schlatter, Glenn Ferris, Spirit of the Rhythm, Zurich Jazz Orchestra.
Michael tourte in jüngster Zeit mit Disco Doom durch die USA und Europa und ist gerade mit der Band von Richard Broadnax unterwegs.

Ramón Oliveras

ist als Komponist und Schlagzeuger schweizweit in verschiedenen Formationen tätig und lebt in Zürich. Er schafft in seinem eigenen Projekte IKARUS seine eigene musi­kalischen Sprache und ist Co-Leader und Co-Kompo­nist im   neuzeitlichen Schlagzeugduo U09, sowie der Popband Bee Johnson. Ramón Oliveras ist Komponist und musikalischer Leiter der mo­dernen Oper GENESIS – Alive, wo er seine verschiedenen Einflüsse in einem szeni­schen Werk verarbeite. Zusammen mit Lareida und Pasquinelli bildet er das Musikerlabel Morpheus-Records. Als Schlagzeuger arbeitete er in Projekten u. a. mit Chris Wiesendanger, Christoph Grab, Yves Theiler, Patrice Moret und Tobias Meier. Er wird unterstützt von der Friedl Wald Stiftung und der Hirschmann Stiftung.

weiterlesen

Ramón Oliveras

ist als Komponist und Schlagzeuger schweizweit in verschiedenen Formationen tätig und lebt in Zürich. Er schafft in seinem eigenen Projekte IKARUS seine eigene musi­kalischen Sprache und ist Co-Leader und Co-Kompo­nist im   neuzeitlichen Schlagzeugduo U09, sowie der Popband Bee Johnson. Ramón Oliveras ist Komponist und musikalischer Leiter der mo­dernen Oper GENESIS – Alive, wo er seine verschiedenen Einflüsse in einem szeni­schen Werk verarbeite. Zusammen mit Lareida und Pasquinelli bildet er das Musikerlabel Morpheus-Records. Als Schlagzeuger arbeitete er in Projekten u. a. mit Chris Wiesendanger, Christoph Grab, Yves Theiler, Patrice Moret und Tobias Meier. Er wird unterstützt von der Friedl Wald Stiftung und der Hirschmann Stiftung.

Nicolas Stocker

Nicolas Stocker, Komponist, Schlagzeuger und Perkussionist, ist 1988 in Zürich geboren.

Aufgewachsen in einem Musikerhaushalt spielt er seit dem fünfen Lebensjahr Klavier und seit dem elften Lebensjahr Schlagzeug. Bachelor Studium Schlagzeug, Jazz, an der ZhdK 2008-2011. Anschliessend mehrmonatiger Studienaufenthalt in New York und Studien bei Jim Black, Mark Giuliana, Gerald Cleaver, Ian Froman, Kendrick Scott und Dan Weiss. 2011-2013 Masterabschluss mit Auszeichung in Musikpädagogik an der ZHdK, Kompositionsunterricht bei Felix Profos. 2013-2015 Studium Master Jazz Performance an der HSLU bei Gerry Hemingway, Norbert Pfammatter und Pascal Pons. 2012 wurde er mit dem Friedl-Wald Förderpreis und 2013 mit dem Berti Alter Förderpreis ausgezeichnet.

Er arbeitete ua. mit Sarah Worden (My Brightest Diamond), Areni Agbabian (Tigran Hamasyan), Nik Bärtsch´s Ronin, The Bianca Story, James Gruntz, Björn Meyer, Chris Wiesendanger und Florian Favre. Er verfolgt sein eigenes Solo Schlagzeug Projekt und ist Co-Leader bei Kali, Whitcher&Stocker und Marylane. Fest als Sideman spielt er bei Nik Bärtsch´s Mobile, Marena Whitcher´s Shady Midnight Orchestra und Pamela Mendez. Neben zahlreichen weiteren Tonträgern ist er auf dem aktuellen ECM Album „Continuum“ von Nik Bärtsch´s Mobile zu hören.

Neben seiner ausgiebigen Konzertättigkeit in der Schweiz, tourte Nicolas Stocker in China, USA, Vereinigte Arabische Emiraten, Belgien, Russland, Deutschland, Frankreich, England, Österreich und in Holland unter anderem an Festivals wie dem Montreux Jazz Festival, NYC Winter Jazz Fest (USA), London Jazz Festival (UK), Enjoy Jazz (GE), So what´s Next? (NE), Poolbar (AU), Cully Jazz Festival, Zürich Openair und JazzNOJazz.

Tonträgerverzeichnis:

Nik Bärtsch´s Mobile, Continuum (ECM), März 2016
Amelie Junes, Seasons (Eigenvertrieb), 2016
Benjamin Heart, Marionette (Eigenvertrieb), 2015
Moe´s Anthill, Oddities after the Heydays (Iracible), 2015
Marena Whitcher´s Shady Midnight Orchestra, Ghostology (Prolog) 2015
Janetts Jazzmusik-Baukasten, Bastelfieber, (Narrenschiff) 2014
Ursina, Hiding Behind a Mask (Eigenvertrieb), 2014
Marylane, Marylane (Sophie Records), 2012
Veste, Stir (Eigenvertrieb), 2011

weiterlesen

Nicolas Stocker

Nicolas Stocker, Komponist, Schlagzeuger und Perkussionist, ist 1988 in Zürich geboren.

Aufgewachsen in einem Musikerhaushalt spielt er seit dem fünfen Lebensjahr Klavier und seit dem elften Lebensjahr Schlagzeug. Bachelor Studium Schlagzeug, Jazz, an der ZhdK 2008-2011. Anschliessend mehrmonatiger Studienaufenthalt in New York und Studien bei Jim Black, Mark Giuliana, Gerald Cleaver, Ian Froman, Kendrick Scott und Dan Weiss. 2011-2013 Masterabschluss mit Auszeichung in Musikpädagogik an der ZHdK, Kompositionsunterricht bei Felix Profos. 2013-2015 Studium Master Jazz Performance an der HSLU bei Gerry Hemingway, Norbert Pfammatter und Pascal Pons. 2012 wurde er mit dem Friedl-Wald Förderpreis und 2013 mit dem Berti Alter Förderpreis ausgezeichnet.

Er arbeitete ua. mit Sarah Worden (My Brightest Diamond), Areni Agbabian (Tigran Hamasyan), Nik Bärtsch´s Ronin, The Bianca Story, James Gruntz, Björn Meyer, Chris Wiesendanger und Florian Favre. Er verfolgt sein eigenes Solo Schlagzeug Projekt und ist Co-Leader bei Kali, Whitcher&Stocker und Marylane. Fest als Sideman spielt er bei Nik Bärtsch´s Mobile, Marena Whitcher´s Shady Midnight Orchestra und Pamela Mendez. Neben zahlreichen weiteren Tonträgern ist er auf dem aktuellen ECM Album „Continuum“ von Nik Bärtsch´s Mobile zu hören.

Neben seiner ausgiebigen Konzertättigkeit in der Schweiz, tourte Nicolas Stocker in China, USA, Vereinigte Arabische Emiraten, Belgien, Russland, Deutschland, Frankreich, England, Österreich und in Holland unter anderem an Festivals wie dem Montreux Jazz Festival, NYC Winter Jazz Fest (USA), London Jazz Festival (UK), Enjoy Jazz (GE), So what´s Next? (NE), Poolbar (AU), Cully Jazz Festival, Zürich Openair und JazzNOJazz.

Tonträgerverzeichnis:

Nik Bärtsch´s Mobile, Continuum (ECM), März 2016
Amelie Junes, Seasons (Eigenvertrieb), 2016
Benjamin Heart, Marionette (Eigenvertrieb), 2015
Moe´s Anthill, Oddities after the Heydays (Iracible), 2015
Marena Whitcher´s Shady Midnight Orchestra, Ghostology (Prolog) 2015
Janetts Jazzmusik-Baukasten, Bastelfieber, (Narrenschiff) 2014
Ursina, Hiding Behind a Mask (Eigenvertrieb), 2014
Marylane, Marylane (Sophie Records), 2012
Veste, Stir (Eigenvertrieb), 2011

Moritz Vontobel

Moritz Vontobel ist ein in Zürich wohnhafter, freischaffender Musiker. Auf die erste kindliche Begeisterung für das Schlagzeug folgen diverse Pop-, Rock-und Jazzprojekte während den Jugendjahren. Darunter befinden sich auch Musical- und Theaterprojekte welche den jungen Musiker auch auch als Arrangeur und musikalischen Leiter fordern und fördern. Es folgt ein Masterabschluss an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) nachdem Moritz regelmässigen Schlagzeugunterricht bei u.a. Nico Looser, Dominik Burkhalter und Kaspar Rast genoss.
Als neugieriger Künstler teilte er mit diversen national bekannten Bands und Künstler die Bühne. Als Schlagzeuger der erfolgreichen Popband „Baba Shrimps“ ist Moritz täglich im Radio zu hören und auf allerlei Bühnen im In- und Ausland anzutreffen. Stets auf dem neusten Stand der Dinge verfügt er über die professionelle Kompetenz beim Einsatz von Clicktrack, Loops und Triggersystemen. Neben der vielseitigen Tätigkeit als Schlagzeuger ist Moritz auch als Produzent und Tontechniker tätig.

weiterlesen

Moritz Vontobel

Moritz Vontobel ist ein in Zürich wohnhafter, freischaffender Musiker. Auf die erste kindliche Begeisterung für das Schlagzeug folgen diverse Pop-, Rock-und Jazzprojekte während den Jugendjahren. Darunter befinden sich auch Musical- und Theaterprojekte welche den jungen Musiker auch auch als Arrangeur und musikalischen Leiter fordern und fördern. Es folgt ein Masterabschluss an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) nachdem Moritz regelmässigen Schlagzeugunterricht bei u.a. Nico Looser, Dominik Burkhalter und Kaspar Rast genoss.
Als neugieriger Künstler teilte er mit diversen national bekannten Bands und Künstler die Bühne. Als Schlagzeuger der erfolgreichen Popband „Baba Shrimps“ ist Moritz täglich im Radio zu hören und auf allerlei Bühnen im In- und Ausland anzutreffen. Stets auf dem neusten Stand der Dinge verfügt er über die professionelle Kompetenz beim Einsatz von Clicktrack, Loops und Triggersystemen. Neben der vielseitigen Tätigkeit als Schlagzeuger ist Moritz auch als Produzent und Tontechniker tätig.

Andreas Schmid

Andreas begann mit 9 Jahren die Kunst des Basler Trommelns zu erlernen. Seinen indivduellen Sound entwickelte er später durch Studien am „Drummers Collective“ in New York City, dem „ Berklee College of Music“ in Boston, an der Zürcher Hochschule der Künste und Cajón-Kursen am „Taller Flamenco“ in Sevilla. Zu seinen zahlreichen Lehrern zählten Joe Hunt, Jamey Haddad, Ian Froman, Marcello Pellitieri, Kennwood Dennard, Kim Plainfield, Duduka Da Fonseca, Robby Ameen, Zach Danzinger, etc.

Andreas spielte mit zahlreichen Vertretern der nationalen Jazz- und Pop/Rock-Szene in vielen der renomierten Schweizer-Clubs, an diversen Festivals und war in Deutschland, Österreich und Schweden auf Tour.

2012 wurde er unter anderem mit Christina Jaccard und der Dave Ruosch Band mit dem SwissJazzAward ausgezeichnet.

weiterlesen

Andreas Schmid

Andreas begann mit 9 Jahren die Kunst des Basler Trommelns zu erlernen. Seinen indivduellen Sound entwickelte er später durch Studien am „Drummers Collective“ in New York City, dem „ Berklee College of Music“ in Boston, an der Zürcher Hochschule der Künste und Cajón-Kursen am „Taller Flamenco“ in Sevilla. Zu seinen zahlreichen Lehrern zählten Joe Hunt, Jamey Haddad, Ian Froman, Marcello Pellitieri, Kennwood Dennard, Kim Plainfield, Duduka Da Fonseca, Robby Ameen, Zach Danzinger, etc.

Andreas spielte mit zahlreichen Vertretern der nationalen Jazz- und Pop/Rock-Szene in vielen der renomierten Schweizer-Clubs, an diversen Festivals und war in Deutschland, Österreich und Schweden auf Tour.

2012 wurde er unter anderem mit Christina Jaccard und der Dave Ruosch Band mit dem SwissJazzAward ausgezeichnet.

Carlo Moreni

Freude. Groove. Musikalität.

„Mit meiner kreativen Art Musik zu unterrichten, wird jeder Schüler auf ganz individuelle Weise gefördert.“

An der Musikhochschule in Luzern habe ich den “Master of Arts in Music, Major Performance Jazz Drums“ erfolgreich abgeschlossen.
„Dark Poet“ ist meine mir wichtigste Band, in welcher ich alle Instrumente spiele, selber singe und die Songs komponiere. Mit meinem Zwillingsbruder musiziere ich in seiner Band „on the coast of silence“.

Ich unterrichte mit viel Freude und Geduld Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Da ich auch Gitarre, Bass und Klavier spiele, gehört neben Einzel- und Klassenunterricht auch das Leiten einer Band zu meinen Tätigkeiten.

Tauche mit mir ab in die Welt des Rock, Jazz oder Funk u.v.m .
Ich werde dir alle Tricks zum Thema Technik, Speed und Groove verraten und mit dir an deinem ganz individuellen Sound arbeiten. Du wirst lernen, kreative Beats zu entwickeln und wirst perfekt vorbereitet auf das Musizieren in einer Band.

Zudem wird dein Gleichgewicht und dein Erinnerungsvermögen geschult, was dir nicht nur in der Musik zu Gute kommen wird.

„Mein Unterrichtsstil ist kreativ und farbig und lässt jeden Schüler sich selbst sein.“

weiterlesen

Carlo Moreni

Freude. Groove. Musikalität.

„Mit meiner kreativen Art Musik zu unterrichten, wird jeder Schüler auf ganz individuelle Weise gefördert.“

An der Musikhochschule in Luzern habe ich den “Master of Arts in Music, Major Performance Jazz Drums“ erfolgreich abgeschlossen.
„Dark Poet“ ist meine mir wichtigste Band, in welcher ich alle Instrumente spiele, selber singe und die Songs komponiere. Mit meinem Zwillingsbruder musiziere ich in seiner Band „on the coast of silence“.

Ich unterrichte mit viel Freude und Geduld Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Da ich auch Gitarre, Bass und Klavier spiele, gehört neben Einzel- und Klassenunterricht auch das Leiten einer Band zu meinen Tätigkeiten.

Tauche mit mir ab in die Welt des Rock, Jazz oder Funk u.v.m .
Ich werde dir alle Tricks zum Thema Technik, Speed und Groove verraten und mit dir an deinem ganz individuellen Sound arbeiten. Du wirst lernen, kreative Beats zu entwickeln und wirst perfekt vorbereitet auf das Musizieren in einer Band.

Zudem wird dein Gleichgewicht und dein Erinnerungsvermögen geschult, was dir nicht nur in der Musik zu Gute kommen wird.

„Mein Unterrichtsstil ist kreativ und farbig und lässt jeden Schüler sich selbst sein.“

Alejandro Panetta

Alejandro Panetta ist in Argentinien geboren und hat sein Perkussionsstudium in Brasilien und Kuba absolviert. Seit
über 25 Jahren arbeitet er als professioneller Musiker und Musiklehrer. Mitwirkung in diversen Formationen und
CD-Projekten unter anderem mit Celia Cruz, Giovanni Hidalgo, Dave Valentin, New York Salsa All Stars, Ramiro Musotto,
Marc Sway, Toni Martinez, Rodrigo Botter Maio und vielen anderen grossen Musikern aus der Welt der «Latinmusic».

Alejandro unterrichtet:
– Latin Percussion (Congas, Timbales, Bongos, Kleinpercussion)
– Brasil Percussion (Congas, Sambaset aus Bahia und Rio, Kleinpercussion, Pandeiro, Berimbau)
– Cajon
– Djembe
– Workshops
– Schlagzeug für Einsteiger (Drumset)

weiterlesen

Alejandro Panetta

Alejandro Panetta ist in Argentinien geboren und hat sein Perkussionsstudium in Brasilien und Kuba absolviert. Seit
über 25 Jahren arbeitet er als professioneller Musiker und Musiklehrer. Mitwirkung in diversen Formationen und
CD-Projekten unter anderem mit Celia Cruz, Giovanni Hidalgo, Dave Valentin, New York Salsa All Stars, Ramiro Musotto,
Marc Sway, Toni Martinez, Rodrigo Botter Maio und vielen anderen grossen Musikern aus der Welt der «Latinmusic».

Alejandro unterrichtet:
– Latin Percussion (Congas, Timbales, Bongos, Kleinpercussion)
– Brasil Percussion (Congas, Sambaset aus Bahia und Rio, Kleinpercussion, Pandeiro, Berimbau)
– Cajon
– Djembe
– Workshops
– Schlagzeug für Einsteiger (Drumset)

Dave Flütsch

Der Session und Studiodrummer mit brasilianischen Wurzeln zeichnet sich sehr durch sein breites musikalisches Spektrum aus. Neben Hip-Hop, Gospel, RnB, Pop und Jazz sieht Dave im progressiven und perkussiven Spiel seine Stärken.

Mit fünf Jahren begann Dave Schlagzeug zu spielen und war seither ziemlich autodidaktisch unterwegs. Masterclasses von Schlagzeugern, wie Jojo Mayer und Aaron Spears hatten jedoch einen grossen Einfluss auf Dave’s Stil. Bis heute unterstützt er nationale sowie internationale

Künstler. Neben seiner Erfahrungen in der Schweizer Militärmusik war Dave schon mit Neal Morse, Luca Hänni, Slädu, Hasacuma, Don, Youth on Uppers und Hannes Barfuss musikalisch unterwegs.

Der Unterricht wird stets den Wünschen und Vorstellungen des Schülers individuell angepasst. Die Freude am Instrument und der Spass an der Musik steht dabei im Zentrum. Dave unterrichtet auf Deutsch, Portugiesisch und Englisch.

weiterlesen

Dave Flütsch

Der Session und Studiodrummer mit brasilianischen Wurzeln zeichnet sich sehr durch sein breites musikalisches Spektrum aus. Neben Hip-Hop, Gospel, RnB, Pop und Jazz sieht Dave im progressiven und perkussiven Spiel seine Stärken.

Mit fünf Jahren begann Dave Schlagzeug zu spielen und war seither ziemlich autodidaktisch unterwegs. Masterclasses von Schlagzeugern, wie Jojo Mayer und Aaron Spears hatten jedoch einen grossen Einfluss auf Dave’s Stil. Bis heute unterstützt er nationale sowie internationale

Künstler. Neben seiner Erfahrungen in der Schweizer Militärmusik war Dave schon mit Neal Morse, Luca Hänni, Slädu, Hasacuma, Don, Youth on Uppers und Hannes Barfuss musikalisch unterwegs.

Der Unterricht wird stets den Wünschen und Vorstellungen des Schülers individuell angepasst. Die Freude am Instrument und der Spass an der Musik steht dabei im Zentrum. Dave unterrichtet auf Deutsch, Portugiesisch und Englisch.

Neue Instrumente-Suche?

Wähle dein Lieblingsinstrument und tauche
in die wundervolle Welt der Musik ein.

Möchtest du bei uns Musikluft  
schnuppern? So geht das…

  1. Wähle dein Wunschinstrument & dein Abo aus
  2. Gib an, welche Stilrichtung magst und wie dein Niveau ist
  3. Teile uns mit, wann du starten kannst (Einstieg jederzeit möglich)
zur Anmeldung

Weitere Services

 

Musik schenken,sich selbst, oder seinen Liebsten.

kaufen

Gutschein

Ein Betrag deiner Wahl

Wir bieten von Montag bis Samstag jeweils von 7 – 22 Uhr, Musikunterricht mit erfahrenen Profis an. Einzelne Lehrpersonen unterrichten auch Sonntags. Der Einstieg ist jederzeit möglich. Gerne beantworten wir dir deine Fragen!
Contact Us

Wir sind gerne für dich da.